Social icons



Ich wurde schon immer für meine dicken, gesunden Haare bewundert. Kein Spliss, weder gefärbte Strähnchen oder sonst was kann man finden - alles Natur pur! Mit meinen Tipps, die für mich mit links geschehen, möchte ich euch helfen, falls ihr noch auf dem Weg zu gesunden Haaren seid.
1 Keine Hitze
Ich föhne meine Haare nicht, benutze keineswegs ein Glätteisen oder einen Lockenstab. Dafür wasche ich meine Haare immer Abends und lasse sie über Nacht trocknen. Im Sommer geh ich auch mal mit nassen Haaren raus.
2 Umgang
Seid lieb zu euren Haaren. Wie sollen sie gut zu euch sein, euch gut aussehen lassen, wenn ihr sie schlecht behandelt, an ihnen rumzieht oder sie euch ausreist? Auch beim Kämmen ganz wichtig: immer von unten nach oben sich durcharbeiten, um die Knoten nicht zu verschlimmern.
3 Friseur
Ich lasse nur meine liebste Frisörin, der ich auch wirklich vertrauen kann, an meine Haare ran. Für eine lange Zeit, hatte ich einen Lieblingsfriseur, dann war ich nicht mehr 100%ig zufrieden und habe mich auf die Suche nach einem neuen gemacht - und - gefunden! Die Art, wie deine Frisörin mit deinen Haaren umgeht, welche Produkte verwendet werden und das Verständnis zwischen ihr und dir sind entscheidend. Wenn ihr sagt, ihr wollt nur die Spitzen ab, dann sollte es auch bei den Spitzen bleiben. Apropos Spitzen - regelmäßig schneiden, damit die Haare gesund bleiben und möglicher Spliss entfernt wird (wobei ihr, wenn ihr meine Tipps befolgt, bald keinen Spliss mehr haben solltet). Übrigens gehe ich gerne nach dem Sommer zum Frisör, weil in dieser heißen Jahreszeit die Haare besonders strapaziert werden.
4 Haarwäsche
Es ist bekanntlich am besten, seine Haare so wenig oft wie möglich zu waschen. "Aber meine Haare werden so schnell fettig!" - Nein, es liegt an euch, woran ihr eure Haare gewöhnt habt. Wenn ihr sie täglich wäscht, sucht euch eine Woche (zb. in den Ferien), in der ihr eure Haare anstatt 5x nur 4x wäscht und immer so weiter, bis ihr an eurem Ziel angelangt seid. Ich wasche meine Haare momentan 2x pro Woche, womit ich super klarkomme.
5 Haartyp + Produkte
Bevor ihr aber eure Haare wascht, solltet ihr herausfinden, was euer Haartyp ist, um dann auch die richtigen Produkte verwenden zu können. Habt ihr eher trockenes, splissiges Haar, ist ein Feuchtigkeitsshampoo und ein Haaröl eine Option, für eher fettige Haare, ein kopfhautreinigendes Shampoo.
6 Ernährung
Wahre Schönheit kommt von innen, so heißt es. Für mich war ein Müsli zum Frühstück (gottseidank) schon von Klein auf Gewohnheit und da habe ich doch erfahren, dass besonders Haferflocken gut für ein starkes Haar sorgen, sowie eine kohlenhydratreiche Ernährung (wie es wir als Vegane lieben), aber auch Nüsse und Hülsenfrüchte.

 xx hanna

4 comments

  1. Sehr toller Post, Hanna! Ich finde die Tipps sehr hilfreich, zumal ich mich selbst auch vegan ernähre und schon immer Probleme mit meinen Haaren hatte.

    Love, Julia
    www.sere-ndipity.blogspot.de

    ReplyDelete
  2. Sehr interessanter Post, da habe ich wirklich einiges erfahren was ich vorher noch gar nicht wusste! :)

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    ReplyDelete
    Replies
    1. das freut mich auch sehr :)

      Delete

Powered by Blogger.

Followers